Einklammerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEin-klam-me-rung
Wortzerlegungeinklammern-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Satirische, ironische, humorvolle Einklammerung der gewohnten Verhältnisse heben nachdrücklich oder versteckt die Welt aus ihren normalerweise unbemerkten Angeln.
Plessner, Helmuth: Conditio Humana. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 175
Markiert wird das Fehlen des Management-Indikators durch die Einklammerung des Bewertungs-Buchstaben, zum Beispiel (A).
Die Welt, 27.09.2001
Überall schreitet im Prozeß der Zivilisation die „Intimisierung aller körperlichen Funktionen“ fort, kommt es zu ihrer mehr oder weniger hermetischen „Einklammerung in bestimmten Enklaven“.
Die Zeit, 03.03.1986, Nr. 09
Die charakteristische Einklammerung der Fg. durch die Hr. ist kennzeichnend für Schubert.
Becker, Heinz u. Mayer, Ludwig K.: Instrumentation. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 42368
Zitationshilfe
„Einklammerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einklammerung>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einklammern
einklagen
einklagbar
einkitten
einkippen
Einklang
einklappen
einklarieren
Einklassenschule
einklassig