Einkommensausfall

WorttrennungEin-kom-mens-aus-fall
WortzerlegungEinkommenAusfall
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ausfall des Einkommens

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausgleichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einkommensausfall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die wieder anlaufende irakische Ölproduktion wird diesen Einkommensausfall nicht abdecken können.
Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01
Schließlich habe er die Zeit für Sie reserviert und nun einen Einkommensausfall erlitten.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.1997
Für die dadurch entstandenen Einkommensausfälle sollen die Bauern nun nicht mehr volle Kompensation erhalten.
Die Welt, 03.03.1999
Die Farmer versuchten vielmehr, den durch die Herabsetzung der garantierten Mindestpreise entstandenen „Einkommensausfall“ durch eine noch stärkere Erhöhung der mengenmäßigen Produktion wettzumachen.
Die Zeit, 24.04.1959, Nr. 17
Zwar haben Senioren keinen krankheitsbedingten Einkommensausfall zu befürchten, wohl aber Mehrkosten etwa durch Pflege oder den behindertengerechten Umbau der Wohnung.
Die Welt, 20.12.2004
Zitationshilfe
„Einkommensausfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einkommensausfall>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkommensart
Einkommensarmut
einkommensabhängig
Einkommen
einkokonieren
Einkommensbereich
Einkommensbesteuerung
Einkommensbezieher
Einkommenseffekt
Einkommenseinbuße