Einkommensteuerveranlagung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einkommensteuerveranlagung · Nominativ Plural: Einkommensteuerveranlagungen
Nebenform Einkommenssteuerveranlagung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einkommenssteuerveranlagung · Nominativ Plural: Einkommenssteuerveranlagungen
Worttrennung Ein-kom-men-steu-er-ver-an-la-gung ● Ein-kom-mens-steu-er-ver-an-la-gung
Wortzerlegung EinkommensteuerVeranlagung1

Verwendungsbeispiele für ›Einkommensteuerveranlagung‹, ›Einkommenssteuerveranlagung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bürger habe jedoch die Möglichkeit, den Abzug im Rahmen einer Einkommensteuerveranlagung geltend zu machen.
Die Welt, 22.01.2000
Nur selten bleibt es bei dem genannten Prozentsatz, vielmehr ist mit weiteren Nachforderungen bei der Einkommensteuerveranlagung zu rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1995
Durch ein Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes, das bereits für die Einkommensteuerveranlagung für das Kalenderjahr 1937 gilt, wurden einige wesentliche Veränderungen durchgeführt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Bislang plant Eichel eine Pauschalsteuer von 15 Prozent im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung.
Der Tagesspiegel, 07.12.2002
Spenden zur Förderung solcher Ziele sind bei der Einkommensteuerveranlagung des Spenders als Sonderausgaben abzugsfähig.
o. A. [jr., M.-M.]: Gemeinnützigkeit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Zitationshilfe
„Einkommensteuerveranlagung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einkommensteuerveranlagung>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkommenssteuerreform
einkommenssteuerpflichtig
einkommenssteuerfrei
Einkommenssteuererklärung
Einkommenssteuer
Einkommensteuer
Einkommensteuererklärung
einkommensteuerfrei
Einkommensteuergesetz
einkommensteuerpflichtig