Einkommensumverteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einkommensumverteilung · Nominativ Plural: Einkommensumverteilungen
WorttrennungEin-kom-mens-um-ver-tei-lung

Verwendungsbeispiele für ›Einkommensumverteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die heutige Form des Systems stelle gegenüber früheren Intentionen nur ein ungenaues und unzureichendes Instrument der Einkommensumverteilung dar.
Die Zeit, 02.11.1979, Nr. 45
Dennoch wird dann die öffentliche Hand im Wege der Einkommensumverteilung mit 50 % am Bruttosozialprodukt beteiligt sein.
Die Zeit, 06.07.1962, Nr. 27
Eine Einkommensumverteilung innerhalb der Krankenversicherung behindert hingegen eine marktorientierte Steuerung und damit ein effizienteres System.
Die Welt, 31.08.2005
Wie sie mit der Einkommensumverteilung als Voraussetzung jeder Veränderung zurechtkommen wollen, bleibt unausgesprochen.
konkret, 1989
Staatliche Alterssicherung sollte dort einsetzen, wo bestimmte Ziele nur durch eine Einkommensumverteilung erreicht werden.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1996
Zitationshilfe
„Einkommensumverteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einkommensumverteilung>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkommensteuerveranlagung
Einkommensteuertabelle
Einkommensteuersatz
Einkommensteuerreform
Einkommensteuerrecht
Einkommensungleichheit
Einkommensunterschied
Einkommensverbesserung
Einkommensverhältnis
Einkommensverlust