Einleitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einleitung · Nominativ Plural: Einleitungen
Aussprache
WorttrennungEin-lei-tung (computergeneriert)
Wortzerlegungeinleiten-ung
Wortbildung mit ›Einleitung‹ als Erstglied: ↗Einleitungsformel · ↗Einleitungsgefecht · ↗Einleitungskapitel · ↗Einleitungsrede · ↗Einleitungswort
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von einleiten (Lesart 1)
Beispiele:
die Einleitung eines Verfahrens, von Maßnahmen
papierdeutsch Einleitungen treffen
2.
Eröffnung
Beispiele:
die Einleitung einer Feier
die Einleitung zum letzten Satz der Sinfonie
er sollte zur Einleitung sprechen, singen
eine ausführliche, biographische Einleitung
eine theoretische Einleitung (= Einführung) in die allgemeine Musiklehre
Sein Vortrag war aufgebaut wie seine Gesinnung: Einleitung, Hauptteil und Schluß [SeghersDie Toten6,118]
3.
fachsprachlich Leitung in etw.
Beispiele:
die Folge der Einleitung von Abwässern ist die Verschmutzung unserer Wasserläufe
das Abwasser muss vor der Einleitung gereinigt werden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

leiten · Leiter1 · Leiterin · Leitung · anleiten · Anleitung · einleiten · Einleitung · geleiten · Geleit · verleiten · Leitartikel · Leitfaden · Leithammel · Leitstern
leiten Vb. ‘führen, an der Spitze stehen und den Verlauf bestimmen, befehligen, in eine bestimmte Richtung lenken, Elektrizität, Wärme, Schall durch einen Stoff weiterführen’, ahd. (8. Jh.), mhd. leiten ‘geleiten, lenken, führen’, asächs. lēdian, mnd. lēden, mnl. leiden, lēden, nl. leiden, aengl. lǣdan, engl. to lead, anord. leiða, schwed. leda ist ein Kausativum im Sinne von ‘Fortbewegung veranlassen, gehen, fahren machen’ zu dem unter ↗leiden (eigentlich ‘sich fortbewegen, gehen’) behandelten Verb (s. d.). Dazu gehören als Substantivbildungen ahd. leita ‘Leichenbegängnis’ (9. Jh.), ‘Führung’ (um 1000), mhd. leite ‘Leitung, Führung, Weg, Fuhre, Wagenladung’, asächs. lēda ‘Leitung, Graben, Wasserlauf’, anord. leið, aengl. lād ‘Weg, Reise’; s. auch ↗Lotse. Leiter1 m. ‘wer an der Spitze steht, verantwortlicher Vorgesetzter, energieleitender Stoff’, ahd. leitāri (9. Jh.), mhd. leitære ‘Führer, Anführer, Verführer’; Leiterin f. mhd. leitærinne. Leitung f. ‘das Leiten, Führen, Gesamtheit der leitenden Personen, Vorrichtung zum Weiterleiten, speziell Röhren’ (16. Jh.), ‘Drähte, Kabel zum Leiten elektrischer Energie, zur Übermittlung elektrischer Signale’ (19. Jh.). anleiten Vb. ‘unterweisen, anlernen’, ahd. analeiten ‘einführen’ (9. Jh.), mhd. an(e)leiten, auch ‘in jmds. Güter einsetzen’ (vgl. mhd. anleitunge ‘Einsetzung eines um Schadenersatz Klagenden in des Beklagten Güter’); Anleitung f. ‘Unterweisung’ (15. Jh.). einleiten Vb. ‘in die Wege leiten, in Gang bringen, eröffnen, mit einem Vorwort versehen, einführen’, ahd. inleiten ‘einführen’ (9. Jh.), mhd. īnleiten ‘hineinführen, zu etw. bringen, bewegen, anleiten, verführen’; Einleitung f. ‘Beginn, Eröffnung, Einführung, Vorwort’ (16. Jh.). geleiten Vb. ‘aus Ehrerweisung, zum Schutz jmdn. begleiten’, ahd. gileiten (8. Jh.), mhd. geleiten ‘führen, schützend begleiten’ (s. auch ↗begleiten); Geleit n. ‘der Ehrung oder dem Schutz dienende Begleitung, alle begleitenden Personen, Gefolge’, mhd. geleit(e) ‘Leitung, Führung, Begleitung, Schutz’. verleiten Vb. ‘(zum Bösen) verführen’, ahd. firleiten ‘ent-, verführen’ (8. Jh.), mhd. verleiten ‘irreführen, verleiten’. Leitartikel m. ‘wesentliche, kommentierende (meist aktuelle) Abhandlung auf der ersten Seite einer Zeitung’ (1848), nach leitender Artikel (1839) und zunächst neben Hauptartikel (1834), Übersetzung von engl. leading article. Leitfaden m. ‘kurzgefaßte Darstellung zur Einführung in ein Wissensgebiet, Lehrbuch, Grundgedanke’ (18. Jh.), in Anlehnung an den Faden der Ariadne, also eigentlich ‘Faden, der jmdn. durch ein Labyrinth hindurchleitet’. Leithammel m. ‘die Herde führender Hammel’ (16. Jh.), übertragen ‘Anführer, dem die Menge gedankenlos folgt’ (Ende 18. Jh.). Leitstern m. ‘als richtungweisender Orientierungspunkt dienender Stern’, mhd. leit(e)sterne ‘der die Schiffer leitende Polarstern’, auch bildlich von der Jungfrau Maria.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anmoderation (Radio, TV) · ↗Einführung · Einleitung · ↗Eröffnung · einführende Worte (sprechen)
Assoziationen
  • (ein paar) einführende Worte · als Bemerkung vorab · als Geleitwort · als Vorbemerkung · ein Wort zuvor · zum Geleit
  • Vorrede · ↗Vorwort  ●  ↗Prolog  griechisch · ↗Geleitwort  geh. · ↗Prodromus  geh., veraltet, lat., griechisch
Synonymgruppe
Einleitung · ↗Geleitwort · ↗Vorwort  ●  ↗Präambel  juristisch
Assoziationen
  • (ein paar) einführende Worte · als Bemerkung vorab · als Geleitwort · als Vorbemerkung · ein Wort zuvor · zum Geleit
  • Vorrede · ↗Vorwort  ●  ↗Prolog  griechisch · ↗Geleitwort  geh. · ↗Prodromus  geh., veraltet, lat., griechisch
Synonymgruppe
Einleitung · Herbeiführen
Musik
Synonymgruppe
Auftakt · Einleitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwahlverfahren Abwasser Amtsenthebungsverfahren Anmerkung Bußgeldverfahren Bürgerentscheid Defizitverfahren Disziplinarverfahren Ermittlungsverfahren Herausgeber Insolvenzverfahren Konkursverfahren Mißbrauchsverfahren Nachwort Planfeststellungsverfahren Prüfverfahren Raumordnungsverfahren Schadstoff Strafverfahren Urabstimmung Verfahren Vertragsverletzungsverfahren Volksbegehren Vorwort ausführlich informativ instruktiv versehen voranstellen vorausschicken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einleitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die Einleitung dieses Verfahrens sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden worden.
Der Tagesspiegel, 15.06.2000
Die Einleitung wird mit der Zustellung an den Beamten wirksam.
o. A.: Bundesdisziplinarordnung (BDO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Nach dieser zackigen Einleitung kann man auf die Begründung gespannt sein.
Die Zeit, 23.07.1953, Nr. 30
Doch geben die Register zusammen mit den trefflichen Einleitungen einen zuverlässigen Führer durch die umfangreiche Edition ab.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 188
Heute habe ich endlich, endlich den ersten Teil meiner Einleitung, »die Form« fertig gemacht.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1928. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1928], S. 249
Zitationshilfe
„Einleitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einleitung>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einleitewort
einleiten
Einlegung
Einlegestoff
Einlegesohle
Einleitungsformel
Einleitungsgefecht
Einleitungskapitel
Einleitungsrede
Einleitungswort