Einmalzahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einmalzahlung · Nominativ Plural: Einmalzahlungen
Aussprache
WorttrennungEin-mal-zah-lung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beitragspflicht Betriebsrente Direktversicherung Einkommenserhöhung Entgelterhöhung Erstjahresbeitrag Gehaltserhöhung Lohnerhöhung Lohnsteigerunge Mark Monatsgehalt Pauschalbetrag Rentenbeginn Sozialabgaben Sozialbeitrag Sozialversicherungsbeitrag Tariferhöhung Urlaubsgeld Weihnachtsgeld abgelten erfolgsabhängig ertragsabhängig freikaufen gestaffelt gewinnabhängig pauschal tariflich variabel vereinbaren vereinbart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einmalzahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Juli 2013 soll dann eine weitere Einmalzahlung von 150 Euro erfolgen.
Die Zeit, 29.06.2011 (online)
Im März soll es eine Einmalzahlung von 250 Euro geben.
Die Welt, 23.12.2005
Für die Monate Mai bis August gibt es eine Einmalzahlung von 200 Euro.
Bild, 22.08.2002
Für Mai gibt es zudem eine Einmalzahlung von 200 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.1999
Sie meinen die Einmalzahlung, die vom betrieblichen Erfolg abhängen soll.
Der Tagesspiegel, 14.02.1999
Zitationshilfe
„Einmalzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einmalzahlung>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einmalkosten
Einmaligkeit
einmalig
Einmalhandtuch
Einmaleins
Einmannbetrieb
Einmannboot
Einmanngesellschaft
Einmannsturm
Einmannwagen