Einmannbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEin-mann-be-trieb
WortzerlegungeinsMannBetrieb
eWDG, 1967

Bedeutung

Betrieb, in dem nur eine einzige Person arbeitet
siehe auch eins (Lesart 1 u. 2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist auch notwendig, denn eigentlich ist das hier ein Einmannbetrieb.
Die Zeit, 03.06.1994, Nr. 23
Er kann sich selbständig machen, zunächst als Inhaber eines Einmannbetriebes.
Die Zeit, 30.07.1971, Nr. 31
Es müsse aber ausdrücklich betont werden, daß keineswegs die Absicht bestehe, alle 600.000 Einmannbetriebe zu beseitigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Zehntausende Einmannbetriebe und etliche ihrer Auftraggeber fürchten den wirtschaftlichen Ruin.
Die Welt, 27.03.1999
Die stummen Klaviertastaturen, die er in seinem Einmannbetrieb herstellt, erfreuen sich unter den Konzertpianisten der Welt großer Beliebtheit.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1995
Zitationshilfe
„Einmannbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einmannbetrieb>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einmalzahlung
Einmalkosten
Einmaligkeit
einmalig
Einmalhandtuch
Einmannboot
Einmanngesellschaft
Einmannsturm
Einmannwagen
einmarinieren