Einreisestopp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einreisestopps · Nominativ Plural: Einreisestopps · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈaɪ̯nʀaɪ̯zəˌstɔp]
Worttrennung Ein-rei-se-stopp
Wortzerlegung einreisenStopp
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
Wahrig und ZDL

Bedeutung

(vorübergehendes) Verbot, ein bestimmtes Staatsgebiet vom Ausland her zu betreten (und dabei die Staatsgrenze zu passieren)
Beispiele:
Für einen vorübergehenden Einreisestopp für Asylbewerber haben sich in einer Repräsentativumfrage 60 Prozent der befragten Bundesbürger ausgesprochen. [die tageszeitung, 01.09.1992]
Die USA erlassen wegen des Coronavirus einen 30‑tägigen Einreisestopp aus Europa [Überschrift] [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2020 (online)]
Der Einreisestopp für die Menschen aus den muslimischen Ländern [in die USA] ist […] in Kraft – wird er es auch bleiben? [Die Welt, 08.12.2017]
Auch Repräsentanten anderer Branchen, in denen […] Arbeitskräftemangel herrscht […][,] haben sich zu Wort gemeldet und verlangen eine zeitweilige Lockerung des Einreisestopps für arbeitswillige Personen aus Drittstaaten. [Frankfurter Rundschau, 14.04.2000]
Man rechnet [damit], daß 500.000 spanische Arbeiter von der Rezession und dem Einreisestopp für Gastarbeiter in Westeuropa betroffen sein werden. [Die Zeit, 06.09.1974, Nr. 37]
[…] Ungarns Premier Orbán [führt] sein Land aus der Demokratie in den Autoritarismus. Den USA wird das zu viel, sie verhängen Einreisestopps. [Keno Verseck, 22.10.2014, aufgerufen am 11.03.2020] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Einreisestopp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einreisestopp>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einreisesperre
einreisen
Einreisegesuch
Einreisegenehmigung
Einreiseerlaubnis
Einreiseverbot
Einreisevisum
einreißen
Einreißhaken
einreiten