Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einrichter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einrichters · Nominativ Plural: Einrichter
Aussprache 
Worttrennung Ein-rich-ter
Wortzerlegung einrichten -er
Wortbildung  mit ›Einrichter‹ als Letztglied: Automateneinrichter · Maschineneinrichter
eWDG

Bedeutung

Technik Angestellter, der eine halbautomatische oder vollautomatische Maschine auf den Arbeitsgang vorbereitet
siehe auch richten¹ (5)
Beispiel:
ein Einrichter für Automaten, für die Stanzmaschine

Thesaurus

Synonymgruppe
Einrichter · Installateur · Monteur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Einrichter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einrichter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einrichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am meisten Raffinement gestatteten sich die Einrichter jedoch in der Kleinen Kapelle. [Die Welt, 14.11.2000]
Sie sind eigentlich fest in der Hand von Generalunternehmern und Einrichtern. [Die Zeit, 19.11.2001, Nr. 47]
Dies bedeutet neue Herausforderungen, nicht nur für Architekten und Einrichter. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.1998]
Was das denn werde, wenn es fertig sei, hatte sich Jungmann interessiert bei seinem Einrichter, dem Vorarbeiter, erkundigt. [Die Zeit, 12.08.1977, Nr. 33]
So kann man mit dem Einrichter Grossmann allenfalls über seine Szenenauswahl streiten. [Die Zeit, 15.01.1968, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Einrichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einrichter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einrenkung
Einreißhaken
Einreisevisum
Einreiseverbot
Einreisestopp
Einrichtung
Einrichtungsdarlehen
Einrichtungsgegenstand
Einrichtungshaus
Einrichtungsstück