Einsatzbereitschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einsatzbereitschaft · Nominativ Plural: Einsatzbereitschaften
Aussprache  [ˈaɪ̯nzaʦbəˌʀaɪ̯tʃaft]
Worttrennung Ein-satz-be-reit-schaft
Wortzerlegung EinsatzBereitschaft
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
innere Haltung, seine Aufgaben uneingeschränkt zu erfüllen
Grammatik: nur im Singular
entsprechend der Bedeutung von einsatzbereit (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: jederzeitige, vorbildliche, stete, unermüdliche, mangelnde Einsatzbereitschaft
als Akkusativobjekt: Einsatzbereitschaft signalisieren, loben, vermissen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich durch Einsatzbereitschaft auszeichnen; ein Höchstmaß an Einsatzbereitschaft
mit Genitivattribut: die Einsatzbereitschaft der Mannschaft, der Mitarbeiter
in Koordination: Einsatzbereitschaft und Pflichterfüllung, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Kampfgeist
Beispiele:
Frankfurt, das bereits fünf Pflichtspiele hinter sich hat, knüpfte […] dank hoher Einsatzbereitschaft und starker Physis an die gute Vorsaison an. [Die Welt, 19.08.2019]
Wie kein Regierungschef zuvor hat er versucht, jeden Sachsen in den vergangenen Monaten einmal zu treffen. Nicht wenige dürften Kretschmer sogar mehrmals die Hand geschüttelt haben. Über die Einsatzbereitschaft des CDU‑Politikers verliert in Berlin keiner ein schlechtes Wort. [Die Welt, 31.08.2019]
»Kochen ist für mich nicht Entertainment, sondern kreative Arbeit.« Genau diese einfallsreiche Einsatzbereitschaft ist bei »Top Chef« in drei Wettbewerben pro Show gefragt. [Welt am Sonntag, 26.05.2019]
Engagement und Einsatzbereitschaft meiner Kollegen sind extrem wichtig. [jetzt-Magazin (SZ), 05.09.2018]
Er gießt vielmehr seinen Spott auch über die politisch noch unklaren, ungeschickten, aber doch mit großer Einsatzbereitschaft erfüllten Arbeiter und Soldaten aus. [Neue deutsche Literatur, 1954, Nr. 1, Bd. 2]
2.
Zustand solcher Art, dass etw. bestimmungsgemäß genutzt werden kann
Grammatik: nur im Singular
entsprechend der Bedeutung von einsatzbereit (2)
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Überprüfung, Verbesserung der Einsatzbereitschaft
in Präpositionalgruppe/-objekt: Zweifel an der Einsatzbereitschaft
Beispiele:
Es fehlt an allen Ecken und Enden. Die Einsatzbereitschaft [des Bundeswehr-Geräts] lag 2018 im Schnitt bei 70 Prozent, in einigen wichtigen Bereichen (z. B. Kampfjets, Hubschrauber, U‑Boote) weit darunter. [Bild, 25.07.2019]
So hatte Wladimir Putin ein Jahr nach der Krim‑Annexion 2014 in einem Interview mit dem Staatssender Rossija erklärt, man sei bereit gewesen, Atomwaffen in Einsatzbereitschaft zu bringen, hätte der Westen versucht, Russlands Kontrolle über die Krim streitig zu machen. [Die Welt, 15.08.2019]
Von der Leyen hinterlässt ein gemessen an den Aufträgen der Bundeswehr unterfinanziertes Haus, ein zerrüttetes Verhältnis zwischen der politischen Führung und den Militärs, eine unverändert desaströse Einsatzbereitschaft der Waffensysteme und eine Vielzahl unerledigter Aufgaben. [Welt am Sonntag, 07.07.2019]
Schon 1908 hatte Daimler der Berliner Feuerwehr einen Löschzug mit E‑Antrieb geliefert. Der versprach hohe Betriebssicherheit, sofortige Einsatzbereitschaft und geringe Wartungskosten. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2017]
Mit Abschluß des Haushaltsjahres 1963 soll ferner die Aufstellung der geplanten 13 Atlas‑Einsatzgruppen sowie der größte Teil der geplanten 12 Titan‑Einheiten abgeschlossen sein. Bis zu diesem Zeitpunkt rechnet man auch mit der Einsatzbereitschaft der ersten ballistischen Feststoff‑Raketen vom Typ Minuteman […]. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
3.
Grad, zu dem eine Truppe auf Anforderung ihre Aufgaben ohne weitere Vorbereitungen erfüllen kann
entsprechend der Bedeutung von einsatzbereit (3)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ständige Einsatzbereitschaft
als Akkusativobjekt: die Einsatzbereitschaft demonstrieren, testen, melden, erhöhen
mit Genitivattribut: die Einsatzbereitschaft des Bundesheeres, der Streitkräfte, der Luftwaffe, Truppe, Feuerwehr
in Koordination: Einsatzbereitschaft und Kampfkraft
in Präpositionalgruppe/-objekt: in Einsatzbereitschaft versetzen
Beispiele:
Die Einsatzbereitschaft unserer Streitkräfte muss besser werden. [Welt am Sonntag, 26.05.2019]
Weiter wird gewarnt, dass die Personalmisere die Einsatzbereitschaft der fliegenden Verbände zu gefährden droht. [Bild, 12.08.2019]
Damit wäre eigentlich die Stunde der Weißhelmtruppe gekommen, deren Einsatzbereitschaft die Bundesregierung bereits Anfang 2016 vollmundig verkündete. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2018]
Die Polizei in Wien hat nach einer geheimdienstlichen Terrorwarnung ihre Einsatzbereitschaft erhöht. [Neue Zürcher Zeitung, 27.12.2015]
Sollten wir unglücklicherweise, ich betone das Wort unglücklicherweise, wieder in einen größeren Krieg verwickelt werden, dann kann ich allen versichern, daß die britische Armee trotz beträchtlicher Schwierigkeiten auf dem Wege ist, erstklassige Einsatzbereitschaft zu erreichen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
metonymisch Truppe, die einsatzbereit (3) ist
Beispiele:
Die Ausschreitungen in der Nacht zum 19. August wurden schließlich von einer alarmierten Einsatzbereitschaft der Polizei beendet. [Der Spiegel, 30.08.2007 (online)]
Bis Montagmittag mussten die Einsatzkräfte mehr als 70 Mal ausrücken. In der Stadt Monschau wurde Gesamtalarm ausgelöst und eine Einsatzbereitschaft in den Gerätehäusern eingerichtet. [Aachener Zeitung, 11.02.2020]
Es entstanden Brände und Zerstörungen, die durch das entschlossene Eingreifen der Einsatzbereitschaften sofort bekämpft wurden. [Die Welt, 12.03.2005]
Die alarmierten Einsatzbereitschaften der Schutzpolizei standen im Stahlhelm und mit umgehängten Karabinern in langen Reihen in den großen Durchfahrten des Erdgeschosses. [Der Spiegel, 09.06.1949]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Bereitschaft · ↗Bereitwilligkeit · ↗Commitment · Einsatzbereitschaft · ↗Einsatzfreude · ↗Engagement · ↗Hingabefähigkeit · ↗Willigkeit
Assoziationen
Synonymgruppe
Einsatzbereitschaft · ↗Opferwille
Synonymgruppe
Einsatzbereitschaft · ↗Einsatzfähigkeit

Typische Verbindungen zu ›Einsatzbereitschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einsatzbereitschaft‹.

Zitationshilfe
„Einsatzbereitschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einsatzbereitschaft>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einsatzbereit
Einsatzbereich
Einsatzbefehl
Einsatzbedingung
Einsatz
Einsatzdienst
einsatzfähig
Einsatzfähigkeit
Einsatzfahrt
Einsatzfahrzeug