Einsatzfähigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einsatzfähigkeit · Nominativ Plural: Einsatzfähigkeiten
Worttrennung Ein-satz-fä-hig-keit
Wortzerlegung einsatzfähig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Einsatzbereitschaft · Einsatzfähigkeit

Typische Verbindungen zu ›Einsatzfähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einsatzfähigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einsatzfähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer will, kann sich von der Einsatzfähigkeit des Gerätes überzeugen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1999
Vor allem das nicht mehr zeitgemäße Material beschränke die Einsatzfähigkeit und sorge für unangemessen hohe Kosten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Von besonderer Bedeutung für die Einsatzfähigkeit der Panzerwagen ist der Motor.
o. A.: Rundfunkvortrag: "Der neue deutsche Panzer", 08.06.1943
Die Bestandszahlen der Maschinen allein lassen allerdings noch keine Aussagen über deren tatsächliche Einsatzfähigkeit zu.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3958
In zahlreichen entscheidenden Augenblicken hat der deutsche Rundfunk so seine beispiellose Schlagkraft und Einsatzfähigkeit bewiesen.
o. A.: Eröffnung der 16. Großen Deutschen Rundfunk- und Fernsehausstellung 1939 auf dem Berliner Messegelände, 28.07.1939
Zitationshilfe
„Einsatzfähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einsatzf%C3%A4higkeit>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einsatzfähig
Einsatzdienst
Einsatzbereitschaft
einsatzbereit
Einsatzbereich
Einsatzfahrt
Einsatzfahrzeug
Einsatzfeier
Einsatzfeld
einsatzfertig