Einsatzzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einsatzzeit · Nominativ Plural: Einsatzzeiten
Worttrennung Ein-satz-zeit

Typische Verbindungen zu ›Einsatzzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einsatzzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einsatzzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem muss sich unter einem neuen Trainer jeder Spieler seine Einsatzzeit ganz neu erarbeiten, und auch das sorgt für Motivation.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2002
Geprüft wird nun eine Verlängerung der Einsatzzeit auf sechs Monate.
Der Tagesspiegel, 08.06.1999
Danach setzte Heuberger sein Vorhaben um, möglichst allen Spielern Einsatzzeiten zu geben.
Die Zeit, 03.11.2011 (online)
Die Delegierung wird durch die jeweilige FDJ-Bezirksleitung ausgesprochen, die Einsatzzeit beträgt mindestens 2 Jahre.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3482
Die Einsatzzeit der Mitglieder der Streitkräfte in Krisengebieten beträgt anderthalb Jahre, die normale Wehrzeit dauert zwei Jahre.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Einsatzzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einsatzzeit>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsatzzeichen
Einsatzwillen
Einsatzwille
Einsatzwagen
Einsatzvorbereitung
Einsatzzentrale
einsauen
einsäuern
Einsäuerung
einsaugen