Einschlafstörung

WorttrennungEin-schlaf-stö-rung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Einschlafschwierigkeiten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Folge des Geschehens, sagt die Referentin, habe sie Nesselfieber und Einschlafstörungen bekommen.
Die Zeit, 30.11.1990, Nr. 49
Das sorgt für den angenehmen Straßencafé-Effekt, aber bisweilen auch für Einschlafstörungen und Kreislaufbeschwerden.
Die Welt, 08.07.2003
Gleichwohl hätten sich die Extrakte bei zeitweiligen Unruhezuständen, Prüfungsstress oder Einschlafstörungen bewährt.
Die Welt, 09.02.2002
Ebenso hilft das Gerät bei stressbedingten Kopfschmerzen und Einschlafstörungen, erforschte die Fachhochschule Hildesheim.
Bild, 20.11.2000
Die eindeutige Spitze der Schlafstörungen, die übrigens zur Hälfte Einschlafstörungen sind, fand Eckardt bei den Zwei- bis Vierjährigen.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 52
Zitationshilfe
„Einschlafstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einschlafstörung>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einschlafschwierigkeiten
einschläfrig
Einschlafmittel
Einschlafgeschichte
Einschläferungstrank
Einschlag
einschlagen
einschlägig
Einschlagkrater
Einschlagpapier