Einschussloch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEin-schuss-loch (computergeneriert)
WortzerlegungEinschussLoch
Ungültige SchreibungEinschußloch
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blut Blutlache Brust Fassade Fenster Hauswand Krieg Kugel Leiche Mauer Ruine Rücken Schläfe Schädel Stirn Tür Wand Weltkrieg Windschutzscheibe Zielscheibe aufweisen beseitigen entdecken faustgroß fotografieren klaffen markieren verputzen zeugen übersäen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einschussloch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt keine anderen Einschusslöcher in dem Raum, es ist nicht gekämpft worden.
Die Zeit, 07.10.2012, Nr. 40
Mit meinen Fingern fühlte ich das Einschußloch, das warme Blut.
Bild, 02.08.1997
Er markiert die Einschußlöcher, die seine Helden so unbeugsam machen und die sie manchmal wie Orden gerne herzeigen würden.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1994
In einer Wand des Schlafzimmers kann man die Einschusslöcher sehen.
Der Tagesspiegel, 22.03.2003
Das Holiday Inn rauchte öd aus ein paar Fensteröffnungen und war von einem gleichmäßigen Muster der Einschußlöcher überzogen.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 29
Zitationshilfe
„Einschussloch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einschussloch>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einschußgarn
Einschuss-Stelle
Einschuß
einschürig
Einschulungsalter
Einschußnarbe
Einschußstelle
Einschusswinkel
Einschütte
einschütten