Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einsetzbarkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einsetzbarkeit · Nominativ Plural: Einsetzbarkeiten
Worttrennung Ein-setz-bar-keit
Wortzerlegung einsetzbar -keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Anwendbarkeit · Brauchbarkeit · Einsetzbarkeit · Praktikabilität · Tauglichkeit · Verwendbarkeit  ●  Eignung  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Einsetzbarkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einsetzbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einsetzbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Einsetzbarkeit von Lasern wird immer vielfältiger, entsprechend wächst auch der Markt. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1999]
Bei einer zeitlichen Einsetzbarkeit von weniger als drei Stunden täglich gibt es die volle Erwerbsunfähigkeitsrente. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.1998]
Es sei gelungen, die bloße Konzentration auf die Frage der Einsetzbarkeit der Bundeswehr zu korrigieren. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.1997]
Wenn jemand Marketing plus Personal oder Personal plus Kostenrechnung oder Marketing plus Kalkulation beherrscht, dann verbessert sich die Einsetzbarkeit. [Die Welt, 31.05.1999]
Beer sagte, es werde dabei nach wie vor die Frage der Einsetzbarkeit der gelieferten Waffen zu prüfen sein. [Der Tagesspiegel, 20.12.1999]
Zitationshilfe
„Einsetzbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einsetzbarkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einserschnitt
Einsergoalie
Einserabitur
Einser
Einsenkung
Einsetzer
Einsetzung
Einsicht
Einsichtnahme
Einsichtsfähigkeit