Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einstellung · Nominativ Plural: Einstellungen
Aussprache 
Worttrennung Ein-stel-lung
Wortzerlegung einstellen -ung
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von einstellen (1)
Grammatik: meist im Singular
Beispiel:
dort ist eine Einstellung für den Wagen möglich
2.
entsprechend der Bedeutung von einstellen (2)
Beispiele:
die Einstellung des Gerätes erfordert einige Übung
das ist die richtige Einstellung
der vordere Schaltknopf dient zur Einstellung des Fernsehkanals
die Einstellung der Scheinwerfer
Ich … ließ die Flamme erst stark brennen, drehte, sobald das Wasser Dämpfe entwickelte, den Hahn bis zur kleinsten Einstellung (= Stelle, wo eingestellt wird) [ GrassBlechtrommel416]
Film derjenige Szenenablauf, der ohne Unterbrechung gedreht wird
Beispiele:
die Gestaltung der vorgesehenen Einstellung
eine ruhige, bewegte Einstellung
3.
Anstellung
entsprechend der Bedeutung von einstellen (3)
Beispiele:
die Einstellung neuer Mitarbeiter
seine Einstellung (als Assistent) erfolgt am 1. Mai
um Einstellung bitten
jmdn. bei seiner Einstellung nach seinem Lebenslauf fragen
vier neue Einstellungen vornehmen
die Einstellung der Rekruten
4.
Beendigung
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
die Einstellung der Arbeiten, Aktionen, des Zugverkehrs stand bevor
die Einstellung der Kampfhandlungen, des Feuers an einem Frontabschnitt
die Einstellung der Blockade
die Einstellung aller Versuche mit nuklearen Waffen fordern
eine Einstellung des gerichtlichen Verfahrens, einer Klage, der Untersuchungen, Bemühungen, Zahlungen
die Zeitung teilte die Einstellung ihres Erscheinens mit
5.
Gesinnung, Denkweise
Beispiele:
seine fortschrittliche, reaktionäre, altmodische, soziale, moderne, inhumane, sachliche, kritische, feindselige, negative Einstellung
er hat eine falsche, gesunde, merkwürdige Einstellung zu den Dingen, Menschen, politischen Fragen
die richtige Einstellung finden
man bekommt mit der Zeit eine andere Einstellung
ich habe darin dieselbe Einstellung wie du
die verschiedenartigsten Einstellungen anhören, prüfen, kritisieren
seine (innerliche) Einstellung gegen, für mich kenne ich
wie ist ihre Einstellung zur Arbeit, zu diesem Problem, in dieser Frage?
ich muss deine Einstellung ablehnen
meine Einstellung hat sich nicht geändert und wird sich auch nicht ändern
die Einstellung, die der Straftat zugrunde lag
er beurteilte alles aus seiner Einstellung heraus
6.
Sport entsprechend der Bedeutung von einstellen (7)
Beispiel:
sie siegte mit Einstellung ihres eigenen Weltrekordes

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschluss · Beendigung · Beendung · Einstellung · Erledigung · Terminierung
Oberbegriffe
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft
Assoziationen
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(innere) Haltung · (jemandes) Philosophie · Auffassung vom Leben · Einstellung (zu) · Geisteshaltung · Gesinnung · Grundeinstellung · Lebenseinstellung · Mentalität · Selbstverständnis · Werte · Überzeugung  ●  Ethos  geh.
Synonymgruppe
Computer
Synonymgruppe
Anpassung · Einstellung · Konfiguration
Synonymgruppe
Einstellung · Einstellwert · Option
Geisteswissenschaften
Synonymgruppe
(innere) Einstellung · Denkart · Denkungsart · Denkungsweise · Denkweise · Mentalität · Sinnesart  ●  Mindset  engl. · Geistesart  geh.
Synonymgruppe
Einstellung  ●  Shot  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abbruch · Beendigung · Einstellung · Ende · Schluss
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bewusstsein · Einstellung · Geist  ●  Spirit  Denglisch, Jargon
Assoziationen
Synonymgruppe
Anstellung · Einstellung · Engagement · Verpflichtung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Einstellung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einstellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber welche elterliche Einstellung auf diesem Gebiet gewährleistet dann die wünschenswerte gesunde Entwicklung der Kinder? [Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 62]
Man gewinnt auf einmal eine neue Einstellung zu kleinen hilflosen Kindern. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 62]
Ich erlaube mir aber in dieser speziellen Frage eine längerfristig optimistische Einstellung. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 90]
Mit diesen drei Einstellungen bekommen wir es nun zu tun. [Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 183]
Manche Forscher entwickeln eine geradezu religiöse Einstellung zu ihrer Arbeit. [Der Spiegel, 21.02.2000]
Zitationshilfe
„Einstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einstellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einstellskala
Einstellraum
Einstellplatz
Einstellknopf
Einstelligkeit
Einstellungsbedingung
Einstellungsbescheid
Einstellungsbüro
Einstellungsebene
Einstellungsfrage