Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eintretensdebatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eintretensdebatte · Nominativ Plural: Eintretensdebatten
Worttrennung Ein-tre-tens-de-bat-te
Wortzerlegung Eintreten Debatte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch Debatte über eine Vorlage o. Ä., die der in die Einzelheiten gehenden parlamentarischen Beratung vorausgeht

Typische Verbindungen zu ›Eintretensdebatte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eintretensdebatte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eintretensdebatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundespräsident Ernst BRUGGER hob anläßlich der Eintretensdebatte die Zielsetzung der Vorlage hervor. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]]
Der Ständerat eröffnete am 26. September nochmals die Eintretensdebatte für den Bundesbeschluß über die Erschwerung von Ausgabenbeschlüssen, nachdem er zunächst Nichteintreten beschlossen hatte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]]
Zitationshilfe
„Eintretensdebatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eintretensdebatte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eintretensantrag
Eintreten
Eintreibung
Eintreiber
Eintragungsvermerk
Eintrichterung
Eintrieb
Eintritt
Eintrittsalter
Eintrittsbarriere