Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eintrieb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ein-trieb
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Eintreiben

Verwendungsbeispiele für ›Eintrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Pferdebeschlagen duldeten die unruhigsten Hengste den Eintrieb der Hufnägel. [Die Zeit, 11.10.1985, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Eintrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eintrieb>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eintrichterung
Eintretensdebatte
Eintretensantrag
Eintreten
Eintreibung
Eintritt
Eintrittsalter
Eintrittsbarriere
Eintrittsbillett
Eintrittsgebühr