Einwahl, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einwahl · Nominativ Plural: Einwahlen
Worttrennung Ein-wahl
Wortbildung  mit ›Einwahl‹ als Erstglied: Einwahlpunkt

Typische Verbindungen zu ›Einwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einwahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrscheinlich hätte die Einwahl länger gedauert, aber die Verbindung wäre billiger geworden.
Der Tagesspiegel, 11.10.2003
Für die Einwahl und die Abrechnung gibt es drei Verfahren.
C't, 1999, Nr. 14
Ein Identifikationsrückruf vom heimischen Gateway sorgt für zusätzliche Sicherheit bei der Einwahl.
Die Welt, 27.02.2002
In jedem Fall empfiehlt es sich, vor der Einwahl die Nutzungsbedingungen zu lesen.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2000
Vor allem zwischen 18 und 22 Uhr ist eine Einwahl ins Internet nur schwer bis gar nicht möglich.
Bild, 26.01.2001
Zitationshilfe
„Einwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einwahl>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einwägen
einwachsen
Einwaage
Einverständniserklärung
Einverständnis
einwählen
Einwahlpunkt
einwalzen
Einwalzung
Einwand