Einwanderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einwanderung · Nominativ Plural: Einwanderungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEin-wan-de-rung
Wortzerlegungeinwandern-ung
Wortbildung mit ›Einwanderung‹ als Erstglied: ↗Einwanderungsbeschränkung · ↗Einwanderungserlaubnis · ↗Einwanderungsgesetz · ↗Einwanderungspolitik · ↗Einwanderungsquote · ↗Einwanderungsverbot · ↗Einwanderungswelle
 ·  mit ›Einwanderung‹ als Letztglied: ↗Masseneinwanderung
eWDG, 1967

Bedeutung

Ansiedlung in einem fremden Lande, nachdem die Heimat für immer verlassen worden ist
Gegenwort zu Auswanderung
Beispiele:
die Regelung der Einwanderung durch den Staat
die Einwanderung begünstigen, drosseln, sperren
jmdm. die Einwanderung verwehren

Thesaurus

Synonymgruppe
Einwanderung · ↗Immigration · ↗Zuwanderung · ↗Zuzug
Unterbegriffe
  • illegale Einwanderung · illegale Migration · irreguläre Migration
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitskraft Asyl Asylrecht Begrenzung Bekämpfung Drogenhandel Einbürgerung Eindämmung Integration Jude Kriminalität Menschenhandel Punktesystem Sozialsystem Steuerung Wahlkampfthema begrenzen eindämmen geregelt gesteuert illegal jüdisch kontrolliert legal massenhaft regeln unbeschränkt ungeregelt ungesteuert unkontrolliert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einwanderung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es werde ohnehin nicht gelingen, die illegale Einwanderung zu stoppen.
Der Tagesspiegel, 20.06.2002
Dabei appellierten sie auch an die Politik, sich für eine gezielte Einwanderung ausländischer Wissenschaftler einzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2000
Von einer Einwanderung größeren Stils um 1600 kann nicht die Rede sein.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 23093
Mehr vermögen wir über Zeit und Weg der latinischen Einwanderung nicht zu sagen.
Bleicken, Jochen: Rom und Italien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8343
Der Zwiespalt zog sich also offenbar latent durch die ganze israelitische Geschichte von der Einwanderung angefangen.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 199
Zitationshilfe
„Einwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einwanderung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einwandern
Einwandererwelle
Einwandererstrom
Einwandererschiff
Einwanderergruppe
Einwanderungsbehörde
Einwanderungsbeschränkung
Einwanderungserlaubnis
Einwanderungsgesellschaft
Einwanderungsgesetz