Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einweg(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ein-weg
Wortzerlegung ein1 Weg
Wortbildung  mit ›Einweg‹ als Erstglied: Einwegbecher · Einwegdose · Einwegflasche · Einweggeschirr · Einweghahn · Einweghandschuh · Einwegkamera · Einwegpfand · Einwegscheibe · Einwegspiegel · Einwegspritze · Einwegverpackung

Thesaurus

Synonymgruppe
Einmal... · Einweg... · Wegwerf...
Oberbegriffe
Antonyme
  • Einweg... · Einweg...

Verwendungsbeispiele für ›Einweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir gehen vorerst nicht davon aus, dass Einweg wieder aufleben wird. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2003]
Der Verbraucher wäre dann gezwungen, nur noch Einweg zu kaufen. [Die Welt, 13.06.2003]
Wenn die Regierung nicht zur Vernunft komme, dann gebe es kein Einweg mehr. [Die Welt, 27.02.2003]
Diese Handelsketten setzen bei Saft und Wein konsequent auf Einweg. [Der Tagesspiegel, 14.10.2003]
Er hat auch künftig die Wahl zwischen Einweg und Mehrweg. [Der Tagesspiegel, 14.06.2003]
Zitationshilfe
„Einweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einweg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einweckzeit
Einwecktopf
Einweckring
Einweckgummi
Einweckglas
Einwegbecher
Einwegdose
Einwegflasche
Einweggeschirr
Einweghahn