Einwerbung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einwerbung · Nominativ Plural: Einwerbungen
WorttrennungEin-wer-bung (computergeneriert)
Wortzerlegungeinwerben-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drittmittel Forschung Forschungsmittel Fördermittel Spende Sponsor Sponsorengeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einwerbung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher fällt die Steigerung der Einwerbung pro Kopf gesehen noch deutlicher aus.
Der Tagesspiegel, 26.04.2003
Denn genau dort erwarten die Gegner des Stipendienfonds die größten Probleme bei der Einwerbung der Mittel.
Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11
Je erfolgreicher sie bei der Einwerbung von Drittmitteln waren, desto größer sind jetzt die Probleme.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2002
Die noch bis 2004 mit Aufträgen ausgelastete Meyer-Werft rechnet nun ebenfalls mit einer schwierigeren Situation bei der Einwerbung neuer Aufträge auch im Passagierschiffbau.
Die Welt, 07.12.2000
Seit 1993 lebt sie in Berlin und leitet das Projekt der Einwerbung von historischen Flugzeugen.
Bild, 13.11.1998
Zitationshilfe
„Einwerbung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einwerbung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einwerben
Einwendung
einwenden
Einweisungsschein
Einweisung
einwerfen
Einwerfer
einwertig
Einwertigkeit
einwickeln