Einzeichnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einzeichnung · Nominativ Plural: Einzeichnungen
Aussprache
WorttrennungEin-zeich-nung
Wortbildung mit ›Einzeichnung‹ als Erstglied: ↗Einzeichnungsliste
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von einzeichnen (1)
Beispiel:
die Einzeichnung der Flüsse, Städte in die Karte
2.
Eintragung
Beispiele:
eine Liste zur Einzeichnung auslegen
die Einzeichnung von freiwilligen Spenden

Thesaurus

Synonymgruppe
Buchung · ↗Eintrag · ↗Eintragung · Einzeichnung · ↗Registratur · ↗Vormerkung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich würde was darum geben, mit Heinz Tietjens Einzeichnungen zu arbeiten.
Die Zeit, 28.06.2006, Nr. 27
Der grüne Stadtplan belässt es nicht bei der Einzeichnung der Hinweispunkte, er gibt auf der Rückseite zu jedem auch eine knappe Erläuterung.
Der Tagesspiegel, 25.10.2004
Das vom Stahlhelm geforderte Volksbegehren zur Auflösung des preußischen Landtags hat mit 5955966 Einzeichnungen Erfolg.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8182
Der gestrige Sonntag wies in den Städten und Industriegegenden Thüringens eine rege Beteiligung an der Einzeichnung auf.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 08.03.1926
Die Lokalbaukommission genehmigte nachträglich die ausgebaute Wohnung, jedoch mit dem Zusatz, die Einzeichnungen auf dem Plan seien genau einzuhalten.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1998
Zitationshilfe
„Einzeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einzeichnung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einzeichnen
Einzäunung
einzäunen
Einzahlungsüberschuß
Einzahlungstermin
Einzeichnungsliste
einzeilig
Einzel
Einzelabdruck
Einzelabmachung