Einzelerkenntnis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einzelerkenntnis · Nominativ Plural: Einzelerkenntnisse
Worttrennung Ein-zel-er-kennt-nis
Wortzerlegung einzeln Erkenntnis1

Verwendungsbeispiele für ›Einzelerkenntnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Regierung lägen "keine konkreten Einzelerkenntnisse vor, inwieweit dies von gewaltbereiten Globalisierungsgegnern genutzt wurde", heißt es. [Die Welt, 11.01.2002]
Halms Bücher haben, vermöge ihres literarischen Ranges und der Fülle wertvoller Einzelerkenntnisse, auch heute noch Aktualität. [Stephan, Rudolf: Halm. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 42096]
Ob die Summe der Einzelerkenntnisse ihr Vorhaben zu einem überzeugenden Ende führen, ist fraglich. [Der Tagesspiegel, 25.01.2004]
Der Einsicht in die vorgeblich angeborenen Wahrheiten gehen viele Einzelerkenntnisse voran. [Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 12885]
Ihr Ertrag ist unbestritten die Förderung einer unerhörten Fülle von Einzelerkenntnissen, das Resultat der ineinandergreifenden Arbeit zahlreicher verschieden orientierter Forscher. [Berliner Tageblatt (Montags-Ausgabe), 05.03.1917]
Zitationshilfe
„Einzelerkenntnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einzelerkenntnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einzelergebnis
Einzelereignis
Einzelentscheidung
Einzelelement
Einzeleindruck
Einzelerscheinung
Einzelexemplar
Einzelexistenz
Einzelfahrer
Einzelfahrschein