Einzelgängertum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEin-zel-gän-ger-tum
WortzerlegungEinzelgänger-tum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einzelgängerische Haltung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einzelgängertum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seinem Einzelgängertum aber blieb er auch bei den Niederländern treu.
Die Welt, 14.07.2005
Solange es ihn hier noch gebe, wolle er das "Einzelgängertum" der Festspiele gegen alle Welt verteidigen.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1999
Seine Kunst ist pessimistisch umdüsterte Romantik, seine Persönlichkeit idealistisches Einzelgängertum.
Wiora, Walter u. a.: Deutschland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 25383
Nicht zuletzt in seinem unauffälligen und würdigen Einzelgängertum liegt seine Einmaligkeit und seine Größe.
Hildesheimer, Wolfgang: Marbot, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 139
Die von Arnold Zweig genannte Alternative zum Einzelgängertum war die korporative Interessenvertretung.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3373
Zitationshilfe
„Einzelgängertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einzelgängertum>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einzelgängerisch
Einzelgänger
Einzelfund
Einzelfrage
Einzelforschung
Einzelgarage
Einzelgedinge
Einzelgehöft
Einzelgespräch
Einzelgewerkschaft