Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Eisbär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eisbären · Nominativ Plural: Eisbären
Aussprache 
Worttrennung Eis-bär
Wortzerlegung Eis1 Bär
Wortbildung  mit ›Eisbär‹ als Erstglied: Eisbärbaby · Eisbärenbaby · Eisbärenfell
eWDG

Bedeutung

großer Bär der Arktis mit weißgelbem Fell

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Eisbär · Polarbär
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Eisbär‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisbär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eisbär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenige Schritte neben diesen Tieren stoßen wir auf das imposante Freisichtgehege der Eisbären (Thalarctos maritimus). [Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 1]
Trotzdem muss er in dieser Nacht aufpassen, nicht mit einem Eisbären verwechselt zu werden. [Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16]
Die Erfahrung der Eisbären setzte sich gegen sein spielerisch starkes Team am Ende durch. [Die Zeit, 21.04.2013 (online)]
Der Eisbär sieht zufrieden aus, die Ohren stehen noch immer leicht ab. [Die Zeit, 16.02.2013 (online)]
Eisbären tauchten bereits vor rund 600.000 Jahren auf der Erde auf. [Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Eisbär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisb%C3%A4r>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisbruch
Eisbrecher
Eisbonbon
Eisbombe
Eisbohrer
Eisbärbaby
Eisbärenbaby
Eisbärenfell
Eiscafé
Eischale