Eisenbahnanlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-an-la-ge (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
das Betreten der Eisenbahnanlage ist verboten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flugplatz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnanlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Eisenbahnanlage wird meistens aus Platzgründen zu Weihnachten aufgebaut und dann wieder weggeräumt.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 3
In Japan wurden Autobahnen und Eisenbahnanlagen gesperrt, Schulen und Betriebe geschlossen.
Bild, 01.10.1999
Der Komponist Paul Hindemith zum Beispiel flüchtete sich vor der ewigen Musik in den Genuss einer riesigen elektrischen Eisenbahnanlage.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2002
Dabei unterstrichen sie ihre Zuständigkeit auch für die Eisenbahnanlagen in Westberlin.
o. A. [ki.]: Berlin Kommandantura Order (BKO). In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Deutsche Kampfflugzeuge bombardierten mit guter Wirkung Eisenbahnanlagen bei Sidi Barani.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Zitationshilfe
„Eisenbahnanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnanlage>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnabteil
Eisenbahn-Kraftwagen-Verkehr
Eisenbahn
Eisenatom
Eisenasbest
Eisenbahnanschluss
Eisenbahnarbeiter
Eisenbahnaufsicht
Eisenbahnausbesserungswerk
Eisenbahnbarriere