Eisenbahnanschluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-an-schluss (computergeneriert)
Ungültige SchreibungEisenbahnanschluß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
dieser Ort hat keinen Eisenbahnanschluss
der Eisenbahnanschluss der Flugreisenden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch überblicken wir die zahlreich verästelten Eisenbahnanschlüsse mit ihren drei Stellwerken.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 11.03.1924
Güssing ist mit dem Auto nur über Landstraßen zu erreichen, es gibt keinen Eisenbahnanschluss.
Die Zeit, 30.09.2008, Nr. 35
Aus dem Inneren des Landes führen Eisenbahnanschlüsse auf Brücken bis unmittelbar an das Getreidehospital heran.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Im selben Jahr erhielt die ehemalige Residenzstadt einen Eisenbahnanschluss - der Tourismus war nicht mehr zu bremsen und mit ihm die Gier nach bebilderten Karten.
Die Welt, 10.05.2000
Am Donnerstagmorgen besetzen Greenpeace-Aktivisten die Eisenbahnanschlüsse der Atomkraftwerke Stade, Biblis und Philippsburg.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000
Zitationshilfe
„Eisenbahnanschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnanschluss>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnanlage
Eisenbahnabteil
Eisenbahn-Kraftwagen-Verkehr
Eisenbahn
Eisenatom
Eisenbahnarbeiter
Eisenbahnaufsicht
Eisenbahnausbesserungswerk
Eisenbahnbarriere
Eisenbahnbau