Eisenbahncoupé

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEi-sen-bahn-cou-pé (computergeneriert)
WortzerlegungEisenbahnCoupé
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet
Beispiele:
ein freies Eisenbahncoupé suchen
ein leeres Eisenbahncoupé

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das fängt im Eisenbahncoupé an und hört im Berufsstand auf.
Tucholsky, Kurt: Deutsche Richter. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8797
Diese Hoffnung gab er erst in den Polstern des Eisenbahncoupés auf.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 24
Kohn ist sentimental, weil Name und Abstammung es ihm verwehren, mit einer Fürstin, der er im Eisenbahncoupé gegenübersitzt, ein Gespräch zu führen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1900]
Der eminent detailgenaue Zeichner Menzel kommt schließlich in der Gouache "Im Eisenbahncoupé (Nach durchfahrener Nacht)" von 1885 zu Wort (300 000).
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003
Zitationshilfe
„Eisenbahncoupé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahncoupé>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnbundesamt
Eisenbahnbrücke
Eisenbahnbetriebswerk
Eisenbahnbetrieb
Eisenbahnbehörde
Eisenbahndamm
Eisenbahndirektion
Eisenbahner
Eisenbahnergewerkschaft
Eisenbahnerin