Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eisenbahnerstreik, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eisenbahnerstreik(e)s · Nominativ Plural: Eisenbahnerstreiks/Eisenbahnerstreike
Worttrennung Ei-sen-bah-ner-streik
Wortzerlegung Eisenbahner Streik

Typische Verbindungen zu ›Eisenbahnerstreik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnerstreik‹.

drohend

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnerstreik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Intervention des Kongresses beendete vorläufig den schwersten Eisenbahnerstreik seit 20 Jahren. [Die Zeit, 21.07.1967, Nr. 29]
Sonst kämen wir zu Zuständen wie beim Eisenbahnerstreik in Frankreich. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1911]
Der Eisenbahnerstreik in Frankfurt scheint vorüber zu gehen, wahrscheinlich kann sie morgen fahren. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1919. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1919], S. 134]
Der argentinische Eisenbahnerstreik droht sich zu einem Generalstreik zu entwickeln. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1904]
Nach einem von ihr mitorganisierten Eisenbahnerstreik floh sie 1933 in die Sowjet‑Union. [Der Spiegel, 10.09.1984]
Zitationshilfe
„Eisenbahnerstreik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnerstreik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnerin
Eisenbahnergewerkschaft
Eisenbahner
Eisenbahndirektion
Eisenbahndamm
Eisenbahnfahrkarte
Eisenbahnfahrplan
Eisenbahnfahrt
Eisenbahnfracht
Eisenbahnfähre