Eisenbahngelände, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-ge-län-de
WortzerlegungEisenbahnGelände
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gelände, auf dem sich Eisenbahnanlagen befinden, das zur Eisenbahn gehört

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch sind die Räume auf dem ehemaligen Eisenbahngelände nicht ganz renoviert.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2000
Von der Überdachung des die Stadt zerschneidenden Eisenbahngeländes ist noch nichts zu sehen.
Die Zeit, 30.11.1973, Nr. 49
In siebenjährigen, beharrlichen Verhandlungen konnte er die Bundesbahn dazu bewegen, das ehemalige Eisenbahngelände an die Stadt abzutreten.
Die Zeit, 15.03.1985, Nr. 12
Allerdings sind Teile der beanspruchten Grundstücke derzeit mit Wohnhäusern bebaut oder als Straßenland oder Eisenbahngelände ausgewiesen.
Die Welt, 22.08.2003
Denn bevor der Bezirk Planungshoheit bekommt, müsste das Grundstück vom jetzigen Eisenbahngelände in Bauland oder Grünfläche umgewidmet werden.
Der Tagesspiegel, 08.05.2001
Zitationshilfe
„Eisenbahngelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahngelände>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnfracht
Eisenbahnfahrt
Eisenbahnfährschiff
Eisenbahnfahrplan
Eisenbahnfahrkarte
Eisenbahngesellschaft
Eisenbahngleis
Eisenbahnkatastrophe
Eisenbahnknotenpunkt
Eisenbahnkörper