Eisenbahnkatastrophe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEi-sen-bahn-ka-ta-stro-phe · Ei-sen-bahn-ka-tas-tro-phe · Ei-sen-bahn-ka-tast-ro-phe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch überfordert die Eisenbahnkatastrophe von Eschede selbst bundesdeutsche Fähigkeiten.
Der Tagesspiegel, 05.06.1998
Diesmal aber verhinderte nur der frühe Zeitpunkt des Bebens eine größere Eisenbahnkatastrophe in Kobe.
Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05
Der Prozess um die Eisenbahnkatastrophe von Eschede soll eingestellt werden.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003
Voraussetzung ist allerdings, daß Sie alle in Frage kommenden Weichen richtig gestellt haben, sonst erleben Ihre Zuschauer eine Eisenbahnkatastrophe.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 68
Dabei hatte die WELT den 51 Jahre alten Juristen nur nach dem Namen des unglückseligen Zugführers gefragt, der offensichtlich die Eisenbahnkatastrophe von Brühl verantworten muss.
Die Welt, 08.02.2000
Zitationshilfe
„Eisenbahnkatastrophe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnkatastrophe>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahngleis
Eisenbahngesellschaft
Eisenbahngelände
Eisenbahnfracht
Eisenbahnfahrt
Eisenbahnknotenpunkt
Eisenbahnkörper
Eisenbahnkrankheit
Eisenbahnlinie
Eisenbahnmagistrale