Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eisenbahnkatastrophe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eisenbahnkatastrophe · Nominativ Plural: Eisenbahnkatastrophen
Worttrennung Ei-sen-bahn-ka-ta-stro-phe · Ei-sen-bahn-ka-tas-tro-phe · Ei-sen-bahn-ka-tast-ro-phe
Wortzerlegung Eisenbahn Katastrophe

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnkatastrophe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal aber verhinderte nur der frühe Zeitpunkt des Bebens eine größere Eisenbahnkatastrophe in Kobe. [Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05]
In einer Eisenbahnkatastrophe hatte ein amerikanischer Negersoldat ein Ohr verloren. [Die Zeit, 11.06.1953, Nr. 24]
Und doch überfordert die Eisenbahnkatastrophe von Eschede selbst bundesdeutsche Fähigkeiten. [Der Tagesspiegel, 05.06.1998]
Der Prozess um die Eisenbahnkatastrophe von Eschede soll eingestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Für rund hundert Millionen Mark hat die Bundesbahn Spezialzüge für Eisenbahnkatastrophen angeschafft. [Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Eisenbahnkatastrophe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnkatastrophe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahninfrastrukturunternehmen
Eisenbahninfrastruktur
Eisenbahngleis
Eisenbahngesellschaft
Eisenbahngelände
Eisenbahnknoten
Eisenbahnknotenpunkt
Eisenbahnkrankheit
Eisenbahnkörper
Eisenbahnlinie