Eisenbahnknotenpunkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-kno-ten-punkt
WortzerlegungEisenbahnKnotenpunkt
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein wichtiger, großer Eisenbahnknotenpunkt

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Bahnknoten · Eisenbahnknoten · Eisenbahnknotenpunkt · ↗Schienenkreuz
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brücke Flugplatz bedeutend bombardieren wichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnknotenpunkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere Gruppen versuchten, wichtige Eisenbahnknotenpunkte in ihre Hand zu bringen.
Die Zeit, 17.01.1977, Nr. 03
Der Eisenbahnknotenpunkt Rom dient also nur noch als einfache Transitlinie.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Diese günstige Lage hat Euskirchen später zum Eisenbahnknotenpunkt gemacht und ihm eine rasche vorzugsweise industrielle Entwicklung gebracht.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12001
Tatsächlich war Dresden ein Industriezentrum und Eisenbahnknotenpunkt und überdies eine Nazihochburg.
Die Welt, 03.11.2004
Eine deutsche Flakabteilung hatte die Aufgabe, mit schweren und leichten Geschützen einen Eisenbahnknotenpunkt im Süden unserer Ostfront gegen Luftangriffe zu schützen.
o. A.: Frontbericht von der Ostfront, 15.08.1944
Zitationshilfe
„Eisenbahnknotenpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnknotenpunkt>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnkatastrophe
Eisenbahngleis
Eisenbahngesellschaft
Eisenbahngelände
Eisenbahnfracht
Eisenbahnkörper
Eisenbahnkrankheit
Eisenbahnlinie
Eisenbahnmagistrale
Eisenbahnnetz