Eisenbahnlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eisenbahnlinie · Nominativ Plural: Eisenbahnlinien
Worttrennung Ei-sen-bahn-li-nie
Wortzerlegung EisenbahnLinie
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

Gleisstrecke, auf der Bahnen nach einem festgelegten Fahrplan fahren
Synonym zu Bahnlinie
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine direkte, grenzüberschreitende, transkontinentale Eisenbahnlinie; eine elektrifizierte, stillgelegte Eisenbahnlinie
als Akkusativobjekt: eine Eisenbahnlinie bauen, blockieren
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Bau, Ausbau einer Eisenbahnlinie
in Koordination: Eisenbahnlinien und Brücken, Straßen
als Aktivsubjekt: eine Eisenbahnlinie verbindet [die Städte A und B]
als Genitivattribut: der Bau, die Eröffnung, der Betrieb der Eisenbahnlinie
Beispiele:
in dieser Gegend gibt es nur eine einzige EisenbahnlinieQuelle: WDG, 1967
Als die erste Eisenbahnlinie wieder in Betrieb genommen werden sollte, waren alle Kinder des Landes aufgefordert worden, auf der gesamten Strecke das Gras zwischen den Schienen auszureißen. [Erpenbeck, Jenny: Wörterbuch, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2004, S. 112]
In wirtschaftlich und politisch sehr unsicheren Zeiten haben es Infrastrukturprojekte wie Flughäfen, Eisenbahnlinien oder Straßen[…] sehr schwer, von einer Mehrheit der Bevölkerung getragen zu werden. [Die Welt, 27.12.2018]
Von Masar-i-Sharif, dem Hauptstützpunkt der Bundeswehr in Afghanistan, gibt es eine halbwegs funktionierende Eisenbahnlinie, die über die usbekische Grenze bei Heiraton und dann weiter über Kasachstan und Russland bis zum litauischen Fährhafen Klaipeda führt. [Spiegel, 20.05.2012 (online)]
Das erste Kursbuch wurde im Frühjahr 1850 vom Königlichen Generalpostamt in Berlin herausgegeben und enthielt die Fahrpläne von 200 Eisenbahnlinien. [Die Zeit, 06.04.1950, Nr. 14]
In den letzten Tagen ist der Bahnverkehr auf folgenden wichtigen Eisenbahnlinien wiederhergestellt worden: Küstrin–Lichtenberg, Stettin–Bernau–Berlin, Berlin–Frankfurt Oder. [Berliner Zeitung, 21.05.1945]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Bahnstrecke · Eisenbahnlinie · ↗Eisenbahnstrecke · Schienen  ●  ↗Schienenstrang  ugs.
Unterbegriffe
  • Hochgeschwindigkeitsstrecke · ↗Neubaustrecke · ↗Schnellfahrstrecke · ↗Schnelltrasse
  • Schmalspurbahn · Schmalspureisenbahn
  • Lokalbahn · ↗Nebenbahn · ↗Sekundärbahn  ●  ↗Bimmelbahn  ugs. · ↗Bummelbahn  ugs. · ↗Nebenstrecke  ugs. · ↗Provinzbahn  ugs.
  • Murmanbahn · Murmanskbahn
  • Vinschgaubahn · Vinschgerbahn
  • pfälzische Maximiliansbahn  ●  Maxbahn  ugs.
  • Rosenheimer Kurve · Rosenheimer Schleife
  • Transsibirische Eisenbahn  ●  Transsib  ugs.
  • Lokalbahn Teplitz-Reichenberg · Nordböhmische Transversalbahn
  • Berliner Nordbahn · Preußische Nordbahn
  • Bahnstrecke Trmice-Bílina  ●  Bielatalbahn  veraltet
  • Bahnstrecke Kolín-Decín · Elbetalbahn
  • Mittenwaldbahn  ●  Karwendelbahn  ugs.
  • Petersburg-Warschauer Eisenbahn · Warschau-Petersburger Eisenbahn
  • Bahnstrecke Kempten-Isny  ●  Isny-Bähnle  ugs.
  • Bahnstrecke Sankt Petersburg-Moskau · Nikolaibahn
  • Donaubahn · Donautalbahn
  • Pfrimmtalbahn · Zellertalbahn
  • Vorarlbergbahn · Vorarlberger Bahn
  • Leithagebirgsbahn · Pannoniabahn
  • Chinesische Changchun-Eisenbahn · Harbin-Eisenbahn · Ostchinesische Eisenbahn · Transmandschurische Eisenbahn
  • Hedschasbahn · Mekkabahn · Wüstenbahn · heilige Bahn
  • Simplonlinie · Simplonstrecke
  • Innkreisbahn · Innviertelbahn
  • Narentabahn · Neretvabahn
  • Stichlinie · Stichstrecke
  • Veltlinbahn  ●  Valtellinabahn  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Eisenbahnlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnlinie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er läßt sich seine große Eisenbahnlinie von den Chinesen bauen.
Die Zeit, 12.03.1971, Nr. 11
Der Weg dahin geht der Eisenbahnlinie entlang und teilweise durch schöne Wälder.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107
Die wirtschaftliche Entwicklung, die durch den Bau der Eisenbahnlinien illustriert wurde, wirkte in der gleichen Richtung.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15851
Die Besatzungstruppen suchten die Eisenbahnlinien selber in Betrieb zu nehmen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 962
Anfang 1900 gab es elektrische Trambahnen, innerstädtische Eisenbahnlinien, die Pferdefuhrwerke, bald auch das Automobil.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 233
Zitationshilfe
„Eisenbahnlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnlinie>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnkrankheit
Eisenbahnkörper
Eisenbahnknotenpunkt
Eisenbahnkatastrophe
Eisenbahngleis
Eisenbahnmagistrale
Eisenbahnnetz
Eisenbahnpersonal
Eisenbahnrecht
Eisenbahnschaffner