Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eisenbahnrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ei-sen-bahn-recht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Rechtsnormen, die Bau, Unterhaltung, Betrieb, Haftung, Unternehmensverfassung der Eisenbahn regeln

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht hätten die Bürgermeister und der Minister sich vor ihren Beschlüssen mit dem Eisenbahnrecht beschäftigen sollen. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Erst wenn das Eisenbahn‑Bundesamt diesen formellen Akt durchgeführt hat, unterliegt die Fläche dem materiellen Bau‑ und nicht mehr dem Eisenbahnrecht. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.1998]
Teuer sei die Bahn, weil im hiesigen Eisenbahnrecht »Anreize fehlen, von den hohen Kosten runterzukommen«, kritisiert der Regensburger Rechtswissenschaftler Jürgen Kühling. [Die Zeit, 11.05.2007, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Eisenbahnrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnrecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnpersonal
Eisenbahnnetz
Eisenbahnmagistrale
Eisenbahnlinie
Eisenbahnkörper
Eisenbahnschaffner
Eisenbahnschaffnerin
Eisenbahnschiene
Eisenbahnschranke
Eisenbahnschwelle