Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eisenbahntarif, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eisenbahntarif(e)s · Nominativ Plural: Eisenbahntarife
Worttrennung Ei-sen-bahn-ta-rif
Wortzerlegung Eisenbahn Tarif
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Tarif der Preise für die Benutzung der Eisenbahn

Typische Verbindungen zu ›Eisenbahntarif‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahntarif‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahntarif‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regierung beschloß eine Erhöhung der Eisenbahntarife, die bereits in Kraft getreten ist. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
Angesichts dieses Ergebnisses will die französische Regierung verschiedene Eisenbahntarife erhöhen. [Die Zeit, 21.08.1964, Nr. 34]
Die wirtschaftliche Einheit der östlichen und westlichen Länder werde durch Schaffung eines einheitlichen Eisenbahntarifs ausgebaut werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]
Der Bundesbeschluß ist auf 10 Jahre befristet und sieht erweiterte Kompetenzen des Bundesrates bei der Gestaltung der Eisenbahntarife vor. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Er beschloß andererseits, die Preise einiger Artikel, insbesondere von Brot, Zucker, elektrischem Strom, Tabak und die Eisenbahntarife zu erhöhen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Zitationshilfe
„Eisenbahntarif“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahntarif>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnstunde
Eisenbahnstrecke
Eisenbahnstation
Eisenbahnsignal
Eisenbahnschwelle
Eisenbahntunnel
Eisenbahnunglück
Eisenbahnunterführung
Eisenbahnunternehmen
Eisenbahnverbindung