Eisenbahnunglück

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEi-sen-bahn-un-glück
WortzerlegungEisenbahnUnglück
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verkehrsunglück, das sich im Eisenbahnverkehr ereignet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nähe Tote Unfall Ursache ereignen schlimm schwer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnunglück‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das größte Eisenbahnunglück versetzt das Land, dem dieses Schicksal widerfahren ist, nicht in Schweigen.
Der Tagesspiegel, 05.06.1998
Um sie weiterquälen zu können, rettet er sie sogar vor einem Eisenbahnunglück.
Die Zeit, 23.09.1988, Nr. 39
Er war es aber auch, der gezwungen war, in der Eisenbahn unaufhörlich von Eisenbahnunglücken zu erzählen.
Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 54
Bei einem Eisenbahnunglück bei Nürnberg gibt es 24 Tote und 20 Verletzte.
o. A.: 1928. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3466
Am Abend zeigte er mir die Maßregeln, die er für den Fall eines Eisenbahnunglücks getroffen hatte.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Eisenbahnunglück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnunglück>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnübergang
Eisenbahntunnel
Eisenbahntarif
Eisenbahnstunde
Eisenbahnstrecke
Eisenbahnunterführung
Eisenbahnunternehmen
Eisenbahnverbindung
Eisenbahnverkehr
Eisenbahnverwaltung