Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eisenbahnverbindung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eisenbahnverbindung · Nominativ Plural: Eisenbahnverbindungen
Aussprache 
Worttrennung Ei-sen-bahn-ver-bin-dung
Wortzerlegung Eisenbahn Verbindung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine gute, schlechte Eisenbahnverbindung
dorthin gibt es überhaupt keine Eisenbahnverbindung

Typische Verbindungen zu ›Eisenbahnverbindung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnverbindung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnverbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abermals sagte der Norden zu, eine Eisenbahnverbindung fertig zu stellen. [Die Welt, 08.04.2002]
Zugleich hatten sie sich darauf geeinigt, die unterbrochenen Eisenbahnverbindungen wiederherzustellen. [Die Welt, 07.08.2000]
Mit dem Geld sollen die Straßen und Eisenbahnverbindungen verbessert sowie Arbeiter intensiv geschult werden. [Die Welt, 03.11.2004]
Wichtigste Eisenbahnverbindung geschlossen Auch in Mittelgriechenland flammen immer wieder Brände auf. [Die Zeit, 30.08.2007 (online)]
Nach Kriegsende waren vor allem die Wiederaufnahme und der Ausbau der Eisenbahnverbindungen zwischen den Besatzungszonen notwendig. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – I. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28993]
Zitationshilfe
„Eisenbahnverbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnverbindung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnunternehmen
Eisenbahnunterführung
Eisenbahnunglück
Eisenbahntunnel
Eisenbahntarif
Eisenbahnverkehr
Eisenbahnverkehrsunternehmen
Eisenbahnverwaltung
Eisenbahnviadukt
Eisenbahnwagen