Eisenbahnverwaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eisenbahnverwaltung · Nominativ Plural: Eisenbahnverwaltungen
Worttrennung Ei-sen-bahn-ver-wal-tung

Typische Verbindungen zu ›Eisenbahnverwaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnverwaltung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eisenbahnverwaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher haben 10 Eisenbahnverwaltungen rund 160000 Wagen in den gemeinsamen Park eingebracht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Ich schließe mit nochmaligem Dank für die großartigen Leistungen der Eisenbahnverwaltung.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1915
Überragt wurden sie von wuchtigen Steinbauten, von einem Theater und dem Sitz der Ostsibirischen Eisenbahnverwaltung.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 745
In der Nähe des Gebäudes der Eisenbahnverwaltung erschossen deutsche Soldaten am hellichten Tag mit Selbstladewaffen 48 Personen.
o. A.: Neunundfünfzigster Tag. Donnerstag, 14. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3066
Auf derartige Spitzfindigkeiten sich einzulassen, hat die Eisenbahnverwaltung keine Zelt!
Engelhardt, Wilhelm: Kleiner Knigge für heimkehrende Sieger nebst kurzer Instruktion über die Heimat. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 20671
Zitationshilfe
„Eisenbahnverwaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnverwaltung>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnverkehr
Eisenbahnverbindung
Eisenbahnunternehmen
Eisenbahnunterführung
Eisenbahnunglück
Eisenbahnviadukt
Eisenbahnwagen
Eisenbahnwaggon
Eisenbahnwagon
Eisenbahnwärter