Eisenbahnwagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-wa-gen (computergeneriert)
WortzerlegungEisenbahnWagen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
alte, neue Eisenbahnwagen
ein versiegelter Eisenbahnwagen

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Eisenbahnwagen · ↗Waggon · ↗Wagon
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster Kraftwagen Lokomotive fahrend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbahnwagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als das Lager befreit wurde, lag er tot in einem Eisenbahnwagen.
Der Tagesspiegel, 12.03.2001
Einmal jedoch begann sie in einem mitfühlenden Eisenbahnwagen plötzlich zu schluchzen.
Die Zeit, 03.12.1965, Nr. 49
Sie setzten mich auf meiner Trage in einen niedrigen Eisenbahnwagen mit vielen kleinen Fenstern.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 182
Es kam mir gar nicht italienisch vor und wir erfroren fast in dem kalten Eisenbahnwagen.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 24548
Der Leser denke sich in den schon so oft betrachteten, gleichförmig fahrenden Eisenbahnwagen versetzt.
Einstein, Albert: Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie (Gemeinverständlich), Braunschweig: Vieweg 1917 [1917], S. 35
Zitationshilfe
„Eisenbahnwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnwagen>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnviadukt
Eisenbahnverwaltung
Eisenbahnverkehr
Eisenbahnverbindung
Eisenbahnunternehmen
Eisenbahnwaggon
Eisenbahnwagon
Eisenbahnwärter
Eisenbahnweiche
Eisenbahnwerkstätten