Eisenbahnzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bahn-zeit
WortzerlegungEisenbahnZeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Zeit nach der Bahnhofsuhr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie in guten alten Eisenbahnzeiten wird es dann sein, kaum gestartet, hebt das große Essen an.
Die Zeit, 22.06.1990, Nr. 26
Womöglich im Oktober, bestimmt jedoch zur Adventszeit ist dann wieder Eisenbahnzeit in Petzow.
Der Tagesspiegel, 08.01.2005
Im Flickenteppich des Deutschen Reiches wurden die Eisenbahnzeiten bald durch die Ortszeiten der Landeshauptstädte abgelöst.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2002
Verkehrs- und Wirtschaftsgeschichte vermittelt der Inn allerorten, verkehrten doch bis zur Eisenbahnzeit viele Schiffe auf dem Fluß.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996
Zitationshilfe
„Eisenbahnzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbahnzeit>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbahnwesen
Eisenbahnwerkstätten
Eisenbahnweiche
Eisenbahnwärter
Eisenbahnwagon
Eisenbahnzug
Eisenbakterie
Eisenband
Eisenbart
Eisenbau