Eisenbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEi-sen-bau (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Stahlbau

Typische Verbindungen
computergeneriert

Deggendorfer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisenbau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klein sieht er aus, im Vergleich zu dem mächtigen Eisenbau.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Als singuläres Objekt unter den frühen Eisenbauten sei das 1838 voll.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Die zweite Bedingung des Entstehens der Passagen bilden die Anfänge des Eisenbaus.
Benjamin, Walter: Das Passagen-Werk. In: Tiedemann, Rolf (Hg.), Gesammelte Schriften Bd. 5,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1982 [1928-1929, 1934-1940], S. 38
Schindel stand wortlos davor und sah dem Wachsen des Eisenbaues zu, von der Macht dieser Riesenarbeit gefesselt.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 345
Aber gerade Semper verdanken wir sehr frühe, treffende Einsichten in die spezifische Ästhetik und Problematik des Eisenbaus.
Die Welt, 16.11.2000
Zitationshilfe
„Eisenbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisenbau>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisenbart
Eisenband
Eisenbakterie
Eisenbahnzug
Eisenbahnzeit
Eisenbearbeitung
Eisenbehälter
Eisenbeißer
Eisenbereifung
Eisenbergbau