Eiseshauch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEi-ses-hauch (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben Eishauch
Beispiel:
Ein Gefühl äußerster Verlassenheit hatte sie mit seinem Eiseshauch angeblasen [FalladaWolf1,392]

Typische Verbindungen
computergeneriert

wehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eiseshauch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht ein schneidender Wind in diesen Tagen, minus 15 Grad, der Eiseshauch aus den Weiten der Mandschurei.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.1997
Und nicht nur ein Eiseshauch aus den Tiefen des Unterbewußtseins umgibt die in seltsamen Posen erstarrten Gestalten auf der Höhe.
Die Zeit, 19.07.1991, Nr. 30
Die Pferde der Deutschen lagen gefroren unter dem gleichen Eiseshauch, der ihre Heere zum Stehen gebracht hatte.
Die Zeit, 13.10.1961, Nr. 42
Und da kriecht den Besuchern der Eiseshauch der Vergänglichkeit unter den dicken Winterpulli.
Die Welt, 09.03.2000
Zitationshilfe
„Eiseshauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eiseshauch>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisesblick
eisern
Eisenzwinge
eisenzeitlich
Eisenzeit
Eiseskälte
Eisessig
Eisfabrik
Eisfach
Eisfarbe