Eiseskälte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eiseskälte · wird nur im Singular verwendet
Nebenform selten Eiskälte · Substantiv · Genitiv Singular: Eiskälte
Aussprache  [ˈaɪ̯zəsˌkɛltə] · [ˈaɪ̯skɛltə]
Worttrennung Ei-ses-käl-te ● Eis-käl-te
Wortzerlegung  Eis1 Kälte
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
besonders starke, winterliche Kälte (1)
entsprechend der Bedeutung von eiskalt (1)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: bei, trotz Eiseskälte [an einem Ort] ausharren
als Aktiv-/Passivsubjekt: es herrscht Eiseskälte
in Koordination: Schneefall, Schneesturm, Regen und Eiseskälte
Beispiele:
Im Herbst ziehen viele Vögel ins Warme. Doch das Küken Ploey kann noch nicht fliegen. Also muss es den Winter in Eiseskälte verbringen. [Hamburger Abendblatt, 14.07.2021]
»Weit draußen, wo man kein Land mehr sieht, bei meterhohen Wellen und Eiseskälte, den Strömungen ausgesetzt und in Begleitung aller Lebewesen, die dort zu Hause sind, zu schwimmen – das ist meine große Passion«, wird der Ozeanschwimmer in einer Pressemitteilung zitiert. [Neue Westfälische, 07.07.2021]
Ich bin immer dankbar und habe großen Respekt, wenn sich jemand bei Eiseskälte oder glühender Hitze auf die Straße stellt und etwas spielt. [Thüringer Allgemeine, 06.07.2021]
Im Winter könnte das Lüften bei Eiseskälte entfallen. [Münchner Merkur, 29.05.2021]
allgemeiner Oft schon hat das Fieber bald mit Eiseskälte, bald mit Feuerströmen mir den Körper durchwühlt, bis die Sinne ausgelöscht waren und das Bewußtsein entschwand. [Scherbening, Otto von: Safari. In: Exotische Jagdabenteuer. Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 3]
Eiskälte, plötzlicher Nebel, starker Wind, Regen und Glatteis wechseln sich ab. [Neue Westfälische, 02.12.2020] ungewöhnl.
2.
übertragen
a)
absolute Gefühlskälte, Abwesenheit von Mitgefühl
entsprechend der Bedeutung von eiskalt (2)
Beispiele:
Sein Blick changiert zwischen Wärme und Eiseskälte, und wenn er seine geschmeidige Stimme erhebt, scheint sich einzig der Mund zu bewegen. [Neue Zürcher Zeitung, 25.06.2021]
Auf dem beigelegten Fragebogen gelte es nun, sich gegenüber der Staatsanwaltschaft zu äußern. Neben der sozialen Eiseskälte nun also auch noch die Klassenjustiz. [Norddeutsche Neueste Nachrichten, 26.06.2021]
Die Sinnlosigkeit, die Eiseskälte, die einprogrammierte Lieblosigkeit, das vereinigte progressive Höllengelächter über Predigten wie diese hier: das ist unsere Schuld, unsere übergroße Schuld. [Der Spiegel, 03.05.1993]
Mitgefühl mit jenen Brasilianern der nicht‑privilegierten Bevölkerungsmehrheit, die alltäglich gravierendsten Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt sind, scheint in neoliberalen Zeiten emotionaler Eiseskälte gerade in Deutschland immer mehr zu einer absoluten Seltenheit zu werden. [Klaus Hart Brasilientexte, 04.09.2008, aufgerufen am 01.09.2020]
Immer einsamer, immer verschlossener wird er; ein sarkastischer Sonderling, der keinen Menschen auf der Welt hat, dem er sich anvertrauen könnte, und der sich mit rastloser Arbeit über die Eiseskälte seines Inneren hinwegtäuscht. [Venzmer, Gerhard: Körpergestalt und Seelenanlage. Stuttgart: Franckh 1930, S. 5]
Aber sie [eine Schauspielerin] legt die Figur keineswegs auf Eiskälte fest, sondern mischt ihr sanfte Töne bei, stärker auch, als man es von ihrer Tatort‑Rolle her erwartete. [Bote der Urschweiz, 09.09.2019] ungewöhnl.
b)
ein Gefühl der Unbehaglichkeit auslösende Trostlosigkeit, Feindseligkeit (der Umgebung, Umwelt o. Ä.)
entsprechend der Bedeutung von eiskalt (3)
Beispiele:
Je nach Einwechslung wird er [ein Fußballtrainer] die Wärme oder die Kälte des Volkes spüren, eventuell auch die Eiseskälte der DFB‑Führung. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2021]
Sie [die Atmosphäre im Gerichtssaal] war von einer Eiseskälte und von einer Feindseligkeit geprägt, wie ich sie in 39 Jahren Staatsanwaltstätigkeit vorher und hinterher nie erlebt habe. [Aachener Zeitung, 22.04.2013]
Der Haß, die Feindseligkeit, die Eiseskälte, die mir entgegenschlugen, raubten mir fast den Verstand. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.10.2003]
In der ungeheuren Eiseskälte der Welt schmiegen sich zwei aneinander, Kraft und Leben und Wärme übertragen sie einander, und nun erst können sie das Leben ertragen. [Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.): Deutsche Literatur von Frauen. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 48966]
Hinter der bewußt kargen Klangkulisse und der Eiskälte ausstrahlenden Szenerie suchten die Hörer vergeblich den Reutter etwa der bauernprallen »Kirmes von Delft«. [Der Spiegel, 15.06.1950] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Eiseskälte · Frost · Minustemperatur(en) · Temperatur(en) unter 0° Celsius · Väterchen Frost · arktische Kälte · bittere Kälte · eisige Kälte · eisige Temperatur(en) · grimmige Kälte · klirrende Kälte
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Eiseskälte‹, ›Eiskälte‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eiseskälte‹.

Zitationshilfe
„Eiseskälte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eisesk%C3%A4lte>, abgerufen am 16.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eiseshauch
Eisesblick
eiserner Vorhang
eiserne Reserve
eiserne Ration
Eisessig
Eisfabrik
Eisfach
Eisfarbe
Eisfeld