Eizelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eizelle · Nominativ Plural: Eizellen
Aussprache 
Worttrennung Ei-zel-le
Wortzerlegung Ei Zelle
Wortbildung  mit ›Eizelle‹ als Erstglied: Eizellenspende
eWDG

Bedeutung

weibliche Keimzelle
Beispiel:
die befruchtete Eizelle

Thesaurus

Biologie, Medizin
Synonymgruppe
Ei · Eizelle · Oocyte  ●  Ovum  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Eizelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eizelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eizelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Lage im Keim kann man bis zur Eizelle zurückverfolgen. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 260]
Wer bei seriöseren Anbietern fündig wird, zahlt 2000 bis 5000 Dollar für eine Eizelle. [Die Zeit, 29.12.1999, Nr. 1]
Hierbei entnehmen die Ärzte einer Frau drei bis zwanzig Eizellen. [Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32]
In der Eizelle geschieht, äußerlich in etwas anderer Form, genau dasselbe. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 288]
Bald werden junge Frauen in den entwickelten Ländern Tausende von unreifen Eizellen einfrieren lassen. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Eizelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eizelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eizahn
Eiweißverdauung
Eiweißumsatz
Eiweißträger
Eiweißstoffwechsel
Eizellenspende
Eizes
Eiß
Eiße
Ejaculatio praecox