Elefantenhaut

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEle-fan-ten-haut
WortzerlegungElefantHaut
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die dicke, graue Elefantenhaut
bildlich
Beispiel:
Wirt muß Wirt bleiben und eine Elefantenhaut haben (= darf nicht empfindlich sein) [O. M. GrafBolwieser50]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin kein Politiker mit Elefantenhaut, obwohl mir manche raten, mir eine zuzulegen.
Der Tagesspiegel, 17.10.2004
Eine dickere Haut täte es auch, es muß keine Elefantenhaut sein, wir sind da nicht kleinlich.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1995
Da war sie wieder, die gute, runzelige Elefantenhaut der See!
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 230
Sie schlackert gefährlich mit den Ohren, schnauft wütend durch den Rüssel: verloren - das geht ja auf keine Elefantenhaut!
Bild, 17.07.2000
Sie sind in Löwenfelle gekleidet, in Elefantenhaut, blutbeschmiert, voller Erde, sonnenleuchtend.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 41
Zitationshilfe
„Elefantenhaut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elefantenhaut>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elefantenhaus
Elefantengruppe
Elefantengras
Elefantengehege
Elefantengedächtnis
Elefantenherde
Elefantenhochzeit
Elefantenjagd
Elefantenkalb
Elefantenkuh