Elektrik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Elek-trik · Elekt-rik
Wortzerlegung elektrisch-ik
Wortbildung  mit ›Elektrik‹ als Erstglied: ↗Elektriker  ·  mit ›Elektrik‹ als Letztglied: ↗Autoelektrik · ↗Bordelektrik · ↗Kraftfahrzeugelektrik
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Gesamtheit einer elektrischen Ausstattung
2.
umgangssprachlich Elektrotechnik

Typische Verbindungen zu ›Elektrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektrik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Elektrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich wegen eines Schadens in der Elektrik geriet ihr Bus in Brand.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2002
Dem Vernehmen nach gibt es ein Angebot, die Elektrik des Hauses ehrenamtlich zu erneuern!
Der Tagesspiegel, 12.08.1998
Der Handwerker hat mir erklärt, die Elektrik sei defekt und hat das Gerät mitgenommen.
Die Welt, 16.04.2004
So muss nicht die komplette Elektrik im Auto ausgewechselt werden.
Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37
Brandursache war ein technischer Defekt in der Elektrik unterm Dach.
Bild, 10.12.1998
Zitationshilfe
„Elektrik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektrik>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrifizierung
elektrifizieren
Elektrifikation
Elektret
Elektrakomplex
Elektriker
Elektrikerschere
Elektrikerwerkstatt
Elektrikerzange
elektrisch