Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Elektrizitätsversorgung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Elek-tri-zi-täts-ver-sor-gung · Elekt-ri-zi-täts-ver-sor-gung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Versorgung einer Volkswirtschaft mit elektrischem Strom; Stromversorgung

Typische Verbindungen zu ›Elektrizitätsversorgung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektrizitätsversorgung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Elektrizitätsversorgung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn dies zur falschen Zeit geschieht, dann bricht die Elektrizitätsversorgung zusammen. [Der Spiegel, 21.09.1992]
Dies hätte sich sonst in der Elektrizitätsversorgung bemerkbar machen müssen. [Die Zeit, 21.12.1962, Nr. 51]
Zu diesem Zeitpunkt ist die Elektrizitätsversorgung schon seit rund vier Stunden ausgefallen. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2003]
Die Fonds arbeiten mit dem Kapital, sie investierten vor allem in die Elektrizitätsversorgung. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.1995]
Die chinesische Regierung hat fest zugesagt, die Elektrizitätsversorgung des Landes zu verbessern. [Die Welt, 15.10.2003]
Zitationshilfe
„Elektrizitätsversorgung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektrizit%C3%A4tsversorgung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrizitätsunternehmen
Elektrizitätsnetz
Elektrizitätsmenge
Elektrizitätsmarkt
Elektrizitätsleiter
Elektrizitätsverteilung
Elektrizitätswerk
Elektrizitätswirtschaft
Elektrizitätszähler
Elektro-Scooter