Elektrogerät, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Elektrogerät(e)s · Nominativ Plural: Elektrogeräte
Aussprache
WorttrennungElek-tro-ge-rät · Elekt-ro-ge-rät
Wortzerlegungelektro-Gerät
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

mit elektrischem Strom betriebener ApparatQuelle: DWDS, 2016
Beispiele:
ein modernes, neues Elektrogerät Quelle: WDG, 1967
Das Bundeswirtschaftsministerium will der Industrie bei der Energiekennzeichnung von Elektrogeräten auf den Zahn fühlen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2015]
Ob Föhn, Toaster oder alte Fernseher: Elektrogeräte gehören nicht in den Hausmüll, sondern in den Elektroschrott. [Die Zeit, 11.05.2012, Nr. 20]
Die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke geht davon aus, daß mit dem »Stand-by- Betrieb« von Elektrogeräten jedes Jahr mehrere Milliarden Kilowattstunden Strom verschwendet werden. [die tageszeitung, 04.09.1993]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Elektrogerät · elektrisches Gerät
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekleidung Bürokommunikation Fernsehapparat Gebrauchsgut Haushaltsartikel Haushaltsware Hausrat Kleidung Kosmetikum Kühlschrank Leerlauf Möbel Schmuck Spielware Spielzeug Sportartikel Stand-by-Schaltung Stromleitung Stromverbrauch Textilie Unterhaltungselektronik Waschmaschine ausgedient ausgemustert ausrangiert defekt energiesparend entsorgen gebraucht stromsparend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektrogerät‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einem weiteren Opfer sollen wegen "offener Zahlungen" Elektrogeräte gestohlen worden sein.
Der Tagesspiegel, 02.08.1999
Ich würde Elektrogeräte nie in die Reparatur geben, ohne daß ich sie geöffnet habe.
C't, 1994, Nr. 4
Sobald es in einem Elektrogerät knistert oder zischt, ist etwas nicht in Ordnung.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 253
Kücheneinbaumöbel sind übrigens genormt und auf die Maße der Elektrogeräte abgestimmt.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 323
Das erspart die gesonderte Anschaffung eines Spülbeckens und eines Kühlschrankes und vieler Elektrogeräte.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 160
Zitationshilfe
„Elektrogerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektrogerät>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrofotografie
Elektrofon
Elektrofischerei
Elektrofahrzeug
Elektrofahrrad
Elektrogeschäft
Elektrogitarre
Elektrografie
Elektrographie
Elektrogravimetrie