Elektroheizung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Elektroheizung · Nominativ Plural: Elektroheizungen
WorttrennungElek-tro-hei-zung · Elekt-ro-hei-zung
Wortzerlegungelektro-Heizung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben der Elektroheizung gibt es sehr oft noch einen offenen Kamin.
Die Zeit, 14.02.1977, Nr. 07
Denn die Temperatur der Elektroheizung läßt sich für jede Stoffart einstellen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 307
Eine Alternative zur Standheizung mit Kraftstoff können Elektroheizungen sein, wie sie in Skandinavien weit verbreitet sind.
Der Tagesspiegel, 08.11.2001
Zwei Männer hatten im Keller nahe einer Elektroheizung mit Kleber gearbeitet, dabei entzündeten sich Gase aus der Klebemasse, und es kam zu einer Verpuffung.
Die Welt, 10.09.1999
Deshalb versucht man in der Schweiz, Elektroheizungen durch Kleinstwärmepumpen für einen Raum, quasi umgekehrt arbeitende Klimageräte, zu ersetzen.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1998
Zitationshilfe
„Elektroheizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektroheizung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrohandwerk
Elektrohammer
Elektrogravimetrie
Elektrographie
Elektrografie
Elektroherd
Elektroinduktion
Elektroindustrie
Elektroingenieur
Elektroinstallateur